German posts,  Inspiration,  Writing

Der rechte Fleck

Und ich laufe durch die Nacht
bin von der Stille aufgewacht
Hab keinen Weg und auch kein Ziel
Licht aus, die Dunkelheit verrät nicht viel

Beim Aufbruch hab ich niemanden geweckt
Aus Angst sie hielten mich zurück
Hab’s fast nicht aus der Tür geschafft
und mich am Ende doch noch aufgerafft

Jetzt wander ich allein umher
kein Mensch hier, die Straßen leer
Meine Gedanken treiben mich voran
Die Angst ist groß, ich komm nie an

Aufbruch, Losrennen und schnell weg
Auf der Suche nach dem rechten Fleck
Weiß niemals ob ich richtig bin
Ist das der Weg, wo muss ich hin

An der Kreuzung steht ein Mann
und er sieht mich fragend an
wär schön, wenn du hier bei mir bleibst
nur solange bis’ dich weitertreibt

Es tut mir leid, das kann ich nicht
und lauf schon los während ers noch spricht
Ich muss alleine weitergehen
und zuerst einmal mich selbst verstehen

Die Füße tun schön langsam weh
Der Asphalt ist hart auf dem ich geh
Eine Stimme fragt „ist es noch weit“
Ich dreh mich hier doch nur im Kreis

Aufbruch, Losrennen und schnell weg
Auf der Suche nach dem rechten Fleck
Weiß niemals ob ich richtig bin
Ist das der Weg, wo muss ich hin

Und ich denke schon ich find ihn nicht
da trifft ein Lichtstrahl mein Gesicht
und auf der Straße vor mir gehen Leute
Schön, dass du endlich da bist, hör ichs von der Seite

Aufbruch losrennen und schnell weg
auf der Suche nach dem rechten Fleck
Scheint als ob ich endlich richtig bin
Das ist mein Weg hier will ich hin

©mywritingtherapy

Just returned from a 10 day Vipassana meditation course and though I don not think I am glowing in the dark now I do feel a lot lighter, reliefed and happy :). The schedule was pretty tight, you get up at four, you’re not allowed to talk, read, write, exercise or have any interaction with anyone around you. Basically it’s 10 hours of meditation straight every day (100hrs in total). It was already my second 10 day Vipassana and I really have to say I foud a gemstone for myself and I do think that everyone can really profit from the technique that is taught there. The main goal is insight and awareness which is achieved by ‘examing’ the whole body and it’s sensations with the mind. It is free from any religion and believe and basically free of charge because it’s donationbased. I do not want to convince or convert anyone here but if you are interested there is more information on the Website (dhamma.org) and you can also ask me anything about it if you want. And by the way Vipassana centers are to be found all over the world.

One more positive effect is that it has always been very fruitful for my creativity and writing so there’s more stuff in the making for this little space here. For now I only wanted to share some lyrics of a song I wrote a couple of years ago that kept coming up throughout the course.

Here’s also a recording of the song
Der rechte Fleck (Soundcloud)

Talk to you soon again
Theresa

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *